Bildungsurlaub London, England

Was versteht man unter Bildungsurlaub?

Unter Bildungsurlaub versteht man den Rechtsanspruch von Arbeitnehmerinnen / Arbeitnehmern gegenüber den Arbeitgebern auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für die Teilnahme an anerkannten oder als anerkannt geltenden Veranstaltungen, die der beruflichen Weiterbildung und / oder der politischen Bildung dienen. Ein Sprachkurs, der u. a. zur Verbesserung der sprachlichen Kompetenz dient, kann als Bildungsurlaub anerkannt werden. Je nach Bundesland können 5 oder 10 Tage Bildungsurlaub gestattet werden. Die Anerkennung des Sprachkurses muss vom Kultusministerium im jeweiligen Bundesland anerkannt sein oder das Kultusministerium akzeptiert die Anerkennung eines anderen Bundeslandes. Da keine einheitliche Regelung hinsichtlich des Bildungsurlaubs existiert, bitten wir Sie, mit Ihrem Arbeitgeber frühzeitig abzuklären, ob und wann Sie Bildungsurlaub nehmen können.

Für die folgenden Bundesländer bestehen keine Bildungsfreistellungsgesetze: Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Bitte informieren Sie sich über die detaillierten Bestimmungen direkt bei dem jeweiligen Kultusministerium in Ihrem Bundesland.

Welche Sprachdirekt-Englischkurse sind als Bildungsurlaubskurse anerkannt?

Sowohl der Intensiv Englischkurs Plus als auch der Intensiv Business Englischkurs sind als Bildungsurlaub registriert. Derzeit besteht die Anerkennung dieser Intensiv Englischkurse für die Bundesländer Hamburg, Niedersachsen, Hessen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen, Sachsen-Anhalt, Saarland, Rheinland-Pfalz, Brandenburg und Berlin.

Fragen Sie bei uns stets an, ob eine Anerkennung zum Bildungsurlaub in Ihrem Bundesland gegeben ist. Gegebenenfalls nehmen wir die Anmeldung für Sie vor, ohne dabei für Sie Kosten oder Zeitaufwand entstehen zu lassen. Teilen Sie uns daher bitte vor Ihrer Buchung mit, ob Sie den Sprachkurs als Bildungsurlaub anerkannt haben möchten.

Adressen einiger zuständiger Ministerien:

Berlin
Senatsverwaltung für Wirtschaft,
Arbeit und Frauen
VE1/VE11
Storkower Straße 134
10407 Berlin
Tel.: 030 / 9022 - 2540, -2539, -2522
Fax: 030 / 9022 - 2874
Internet: www.berlin.de/bildungsurlaub

Hamburg
Behörde für Bildung und Sport
Amt für Bildung
Landeszentrale für politische Bildung
- Bildungsurlaub -
Hamburger Straße 131
22083 Hamburg
Tel.: 040 / 42863 - 3322
Fax: 040 / 42 79 67 - 080
Hessen
Hessisches Sozialministerium
- Referat IV 8B -
Dostojewskistraße 4
65187 Wiesbaden
Tel.: 0611 / 817 - 3673
Fax: 0611 / 890 - 8421
Internet: www.bildungsurlaub.hessen.de
Niedersachsen
Niedersächsischer Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.
- Verwaltungsstelle -
Marienstraße 9 - 11
30171 Hannover
Tel.: 0511 / 36491 - 23
Fax: 0511 / 36491 – 40
Schleswig-Holstein
Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Verkehr, Referat VII 33
Düsternbrooker Weg 94
24105 Kiel
Tel.: 0431 / 988 - 4644, -4821
Fax: 0431 / 988 - 4812
Internet: www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/B/bildungaub.htm

Rheinland-Pfalz
Ministerium für Wirtschaft, Weitebildung, Forschung und Kulture Rheinland-Pfalz,
Mittlere Bleiche 61,
55116 Mainz
Tel: (06131) 16-2857
Fax: (06131) 16-2997
Internet: www.bm.rlp.de